Sommerhausen, 14. Juli 2014 – Das weltweit operierende Yachtcharterunternehmen Sunsail erweitert seine Flotte um drei neue Yachtmodelle aus dem Hause Jeanneau. Sunsail 41, 47 und 51 sind die hauseigenen Bezeichnungen für die Modelle Sun Odyssey 409, 469 und 509, welche im Dezember 2014 in die Britischen Jungferninseln, nach St. Lucia und St. Martin ausgeliefert werden. Die ersten 12 Monate werden sie als Teil des Sunsail Premier Plus Programms eingesetzt. Premier Plus bezeichnet all die Yachten, die nicht länger als 12 Monate im Chartereinsatz waren. Sunsail baut hier weiter auf die bisherige Zusammenarbeit mit der französischen Werft Jeanneau und begründet dies mit der hohen Qualität und Zuverlässigkeit, sowie den hervorragenden

Besonders hervorgehoben wird die neue Sunsail 51, welche mit vier Kabinen und vier Nasszellen, sowie standardmäßig mit Klimaanlage und Generator ausgestattet ist. Sowohl hoher Komfort als auch sportliche Segeleigenschaften wurden in diesem Modell vereint. Die beiden anderen Typen sind: Sunsail 41 mit drei Kabinen und zwei Nasszellen und Sunsail 47 mit drei Kabinen und drei Nasszellen. Das neue Design macht die Steuerung und das Handling der Yacht bequem vom Cockpit aus möglich und erleichtert das Segeln für Skipper und Crew.

Peter Cochran – Sunsail’s Vizepräsident für das operative Geschäft: „Sunsail blickt auf eine langjährige Partnerschaft mit Jeanneau zurück und die neuen Yachten werden daher in Frankreich gebaut. Jeanneau ist unsere erste Wahl für Monohulls, da wir wissen, wie gut sie die Bedürfnisse unserer Charterkunden abdecken und mit den verschiedenen Windsituationen in den Charterbasen weltweit zurechtkommen.“

Insgesamt werden diesen Winter 12 neue Yachten in der Karibik eingesetzt.

Verfügbare Downloads

sail-azores-ponta-delgada.jpg
PM-2014-14-07-Sunsail-neue-Yachtmodelle-in-der-Karibik.pdf

Sunsail erweitert seine Premiumflotte um drei neue Yachtmodelle
Share
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.