reisen Sie mit Master Yachting nach Island!

Gemeinsam mit unserem Partner Iceland Yachtcharter veranstalten wir eine exklusive Pressereise in den zweitgrößten Inselstaat Europas. Die Basis unseres Partners befindet sich in Reykjavík. Es stehen aktuell 3 Yachten der Giebelstädter Werft Bavaria zur Verfügung.

  • Bavaria 34
  • Bavaria 42
  • Bavaria 50
Impressionen
Klima
 JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur °C3,22,93,76,49,712,714,413,811,27,44,83,7
ø Temperatur °C0,4-0,2-0,20,86,79,811,711,28,54,72,10,9
Min. Temperatur °C-2,5-3,2-2,20,33,66,88,98,55,72-0,6-2
Regentage108991010999998
Niederschlag (mm)423832193216192331172331
Sonnenstunden (h/d)112242332212
Luftfeuchtigkeit (%)868682807574778081828482
Zeitraum

Bitte so früh wie möglich anmelden. Die Pressereise findet nur 1-mal statt.
05.06.2017 – 11.06.2017 + einige Tage an Land falls gewünscht

Führerschein

Nicht benötigt, Skipper sind vorhanden.

Yacht

Bavaria 34 – Bavaria 50

Geplante Route

Stopp 1: Ólafsvík

Die Stadt Ólafsvík verfügt über einen Hafen. Der Hafen ist allerdings nicht mit dem Schwimmsteg verbunden, dort können Sie neben einem größeren Schiff oder direkt am Steg festmachen. Es wird empfohlen, den Hafenmeister vorher unter 00354 4336921 zu kontaktieren. In den isländischen Städten gibt es viele Thermalbäder, auch Ólafsvík vefügt über ein schönes Thermalbad. Die Öffnungszeiten finden Sie unter www.snb.is. Es gibt auch ein paar Supermärkte in Ólafsvík, dort findet man alle Notwendigkeiten, die man braucht. Außerdem gibt es viele Touristenattraktion in der Stadt selbst und auch in der näheren Umgebung.

Stopp 2: Grundarfjörður

​Die Strecke von Ólafsvík nach Grundarfjörður beträgt ca. 15 Seemeilen. Es ist Vorschrift, die offizielle Segelroute einzuhalten, da es auf der Strecke viele Unterwassersteine und Schären gibt. Die Landschaft ist atemberaubend, vor allem bei klarem Wetter.  Im Wasser tummeln sich auch viele verschiedene Fischarten. Der Schwimmsteg in Grundarfjörður ist hervorragend. In der Stadt gibt es einen kleinen Supermarkt, viele Bäder und zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel den weltbekannten Berg Kirkjufell. Das Fischerörtchen hat einige touristische Highlights zu bieten.

Stopp 3: Stykkishólmur

Die Strecke von Grundarfjörður nach Stykkishólmur beträgt ca. 20 Seemeilen, auch hier ist es Vorschrift, sich an die offizielle Segelroute zu halten. Stykkishólmur ist die größte Stadt auf der Snæfellsnes Halbinsel und ist gut auf den Tourismus eingestellt. In der Stadt gibt es Läden und Museen, besonders empfehlenswert ist das Hai Musuem (mehr Informationen unter www.bjarnarhofn.is). Das moderne Thermalbad ist sehr beliebt bei Touristen aus aller Welt. Man kann verschiedene Touren rund- und auf den Gewässern Breiðafjörður’s unternehmen, zum Beispiel mit der Fähre nach Flatey fahren, der größten Insel in der Umgebung oder man segelt um die vielen kleinen Inseln herum, zusammen mit einem einheimischen Fischer oder Guide. Crews ohne einheimischen Skipper dürfen nur mit einer offiziellen Erlaubnis durch die verschiedenen Inseln umhersegeln. Die Erlaubnis erhält man im Hafen. Auch hier ist es Vorschrift, sich an die offiziellen Routen zu halten und sich innerhalb der Markierungen aufzuhalten, da dies kein Platz für leichtsinnige Abenteuer ist, die vielen Steine unter Wasser und die Schären sind zu gefährlich. Auch die Strömungen können das Segeln deutlich erschweren.  Breiðafjörður  ist ein toller Ort, um zahlreiche Fisch- und Vogelarten zu beobachten, mit etwas Glück sieht man sogar Wale. Man kann sich auch einen Mietwagen leihen um die Insel selbst zu erkunden.

Anschließend 2-3 Tage an Land mit Ausflügen:

  • Entlang des golden Circle
  • Reykjavik + Blaue Lagune
Inklusive
  • 1 Kabine auf der Yacht
  • Endreinigung
  • Diesel/Treibstoff
Anreise

Direktflüge von Deutschland ab 280€ (Hamburg) 320€ (Köln) / Österreich ab 400€ nach Reykjavík.

Voraussetzung

Garantierter Bericht über mehrere Seiten (mind. 2) in einem Wassersportmagazin.

Share